oec002009.jpg oec002008.jpg
oec002007.jpg
oec002006.jpg
oec002005.jpg
oec002004.jpg
Die Friedenskirche
Oekumenisches Europa-Centrum Frankfurt (Oder) e.V.

Die Friedenskirche ist das Veranstaltungs-, Konferenz- und Vereinszentrum des Oekumenischen Europa-Centrums Frankfurt (Oder) e.V. (OeC). Sie dient als Ort für Veranstaltungen mit grenzüberschreitenden Themen, in denen die Begegnung und der Dialog mit Menschen unterschiedlicher Nation, Konfession, Geschichte, Kultur und Gesellschaft gefördert wird. Von allen Kirchen Frankfurts befindet sich die Friedenskirche, die einzige zweitürmige Kirche der Stadt, direkt an der Brücke über die Oder, die die Stadt mit ihrer polnischen Schwester Słubice verbindet.

Nach der gewaltfreien gesellschaftlichen Revolution von 1989 und der Suche nach einer guten Verwendung dieses Kirchenhauses durch die Stadt war die Übergabe der Kirche an den Verein OeC zur Betreibung und Bewirtschaftung sowie zur Schaffung eines Veranstaltungsangebotes für das öffentliche Leben in der Stadt und der Region eine Aufgabe und Herausforderung.

Hier entstand das für das OeC charakteristische Vortrags- und Diskussionsformat „Frankfurter Grenzgespräche“. Zu vielfältigen Themen und Themenkomplexen wird im Hinblick auf „Grenzen in Bewegung“ an diesem Ort zu Veranstaltungen eingeladen. Dazu gehören auch die deutsch-polnischen ökumenischen Gottesdienste und andere öffentlich-gesellschaftliche Veranstaltungen.

Im Werden ist in der ehemaligen Sakristei ein Pilgerzentrum. Dieses Zentrum bietet sich besonders an, weil sich die Friedenskirche in unmittelbarer Nähe des in Folge des II. Weltkrieges zerstörten Jacobi-Hospitals befindet.

In den Jahren um die Jahrtausendwende wurde die Friedenskirche konsequent als flexibler Veranstaltungsort mit bis zu 200 Plätzen ausgebaut. Die Empore wurde durch moderne Um- und Einbauten sowie technisches Equipment zur Mehrzweckverwendung für kleinere Veranstaltungsgruppen (bis 50 Sitzplätze) hergerichtet. Mitunter werden die Räumlichkeiten auch durch andere Institutionen und Privatpersonen für Feiern und Veranstaltungen angemietet.